Twitter findet Nazipropaganda „Top“

Wer sich noch fragt wie das mit den sogenannten „Fake News“ funktioniert, schaue sich nur dieses Beispiel an. Wobei „Fake News“ es nicht trifft, Nazipropaganda schon eher!

Zum Hashtag #Dresden wurde mir heute bei Twitter als Top-Beitrag unverholene Nazipropaganda angezeigt:

Twitter findet Nazipropaganda "Top"
Nazipropaganda

88 Antworten, 369 Likes und 484 Retweets hat die „Nachricht“ vom 29.11.2016 bis zu diesem Zeitpunkt am 09.12.2016. Schaut man sich den Twitter-Account näher an findet sich dort übelste rechte Hetzpropaganda wieder.

Natürlich sekundieren zahlreiche andere Twitter-User teils mit widerlicher Hetze.

Hier nur Zwei Beispiele:

Twitter findet Nazipropaganda "Top" Twitter findet Nazipropaganda "Top"

Nun ist das Video, wie eine kurz Internetrecherche ergibt, etwa ein Jahr alt, in Kairo aufgenommen worden und geplündert wird dort auch nichts. Das scheint aber die Hetzer und auch Twitter nicht weiter zu interessieren.

Wenn die Feinde der freiheitlichen demokratischen Grundordnung weiterhin ihre vergiftete Propaganda so unverholen verbreiten dürfen, ist diese in Gefahr. Schreitet Twitter nicht freiwillig ein, ist es an der Zeit, dass der hoffentlich noch wehrhafte Staat eingreift und Twitter dazu zwingt. Natürlich werden jetzt wieder einige Zensur schreien. Ich meine aber ist 5 vor 12!

Scroll to Top